Samstag, 19 Februar 2022 15:31

Workshop: Grundlagen einer wertschätzenden Kommunikation in der Zahnarztpraxis ( für ZFA und ZA. )

Referent:

Samstag, 19.02.2022 - 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr - Online Veranstaltung-

 

Anmelde- und gebührenpflichtig, Je Praxis 1. ZA. und 1. ZFA: Teilnehmerzahl begrenzt 

 

Gebühren € 100,00 pro Praxis  KURS AUSGEBUCHT

 

Zahnärzte erhalten für diese Veranstaltung 3 Fortbildungspunkte (BZÄK/DGZMK). 

Fortbildung unter Corona-Pandemie

Das Hygienekonzept der Stadthalle Wuppertal umfasst folgende zwingende Vorschriften:

Folgende Voraussetzungen müssen erfüllt sein:

Nachweis über eine Genesung, die mindestens 28 Tage und maximal sechs Monate zurück liegt (Bescheinigung über positiven PCR-Test, Bescheinigung über durchgemachte Infektion etc.) oder:

Nachweis über vollständigen Impfschutz (zweifache Impfung), wobei die zweite Impfung maximal drei Monate zurück liegt oder:

Nachweis über vollständigen Impfschutz und zusätzliche Booster-Impfung (wobei die Booster-Impfung unmittelbar nach dem Impftermin gültig wird) zusätzlich (zu allen drei Optionen):

Nachweis über einen negativen Antigen-Schnelltest (kein Selbsttest) oder PCR-Test, der nicht älter als 24h sein darf

Alle Daten müssen durch einen Lichtbildausweis verifiziert werden.

Darüber hinaus gilt weiterhin die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske im gesamten Haus, auch am Sitzplatz.

( Menschen mit ärztlichem Attest, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können, müssen einen negativen Test vorweisen der nicht älter als 24 Std. ist. )

 

 

Zum Inhalt:

Als ZA/ZÄ oder ZFA erwarten Sie täglich kommunikative Herausforderungen im Umgang mit Ihren Patientinnen und Patienten sowie deren Angehörige als auch im Praxisteam. Sie haben die Verantwortung und die Chance eine wertschätzende Kommunikationskultur zu prägen, indem Sie diese im Umgang miteinander bewusst vorleben. Die Reflexion der eigenen Werte ist dabei sehr hilfreich. Mit Hilfe positiver und wertschätzender Sprachmuster, die im Workshop eingeübt werden, erhalten Sie umsetzbare, lösungsorientierte Tools, die Ihnen Anregungen für ein konstruktives Miteinander (beruflich und privat) geben sollen.

 

Aus dem Inhalt:

▪ Stand der Dinge: Was ist Wertschätzung für mich? Woran erkenne ich Wertschätzung?

▪ Wie kann ich Wertschätzung in der Zahnarztpraxis leben und Kultur prägen?

▪ Hilfreiche Kommunikationstools:

Stressauslöser in der Sprache provozieren Einwände!

Die Ja-Aber Falle!

Positive Sprachmuster sind wertschätzend und lösungsorientiert

Weichspüler in der Sprache sind Kommunikationsstörer!

Klarheit schafft Harmonie – klare Ansagen treffen

Förderndes Feedback geben

Wertschätzend „Nein – Sagen“

▪ Raum für kollegiale Fallberatung (Reflexion schwieriger Situationen im beruflichen

Miteinander), falls gewünscht

 

Methoden:

Sie erwartet eine wertschätzende Arbeitsatmosphäre in der gelacht werden darf. Durch den Einsatz von interaktiven und abwechslungsreichen Lehr- /Lernmethoden pflegen wir einen gehaltvollen Austausch, der Sie bereichern soll. Damit Wissen die Chance hat „lebendig zu werden“, ist es wichtig, dass Sie die Bereitschaft zum aktiven Tun mitbringen (entspannt und ohne Rollenspiele).